Beitr├Ąge

PaderSprinter-Busse f├╝r die Paderborner Partnerstadt Przemysl


Bildunterschrift: Die PaderSprinter-Fahrer Boris Beckmann, Eduard Frank, Robert Zbrojewski (es fehlt Klaus Vullhorst), die den Austausch der Busse begleiteten, B├╝rgermeister Michael Dreier und PaderSprinter-Gesch├Ąftsf├╝hrer Oliver Eikenberg mit Vertretern des Leo-Clubs Bad Driburg und Janusz Bugaj vom Freundeskreis Paderborn-Przemysl freuen sich ├╝ber die gemeinsame Unterst├╝tzung f├╝r Paderborns polnische Partnerstadt.

Um ukrainische Gefl├╝chtete sicher von der Grenze nach Przemysl in Polen zu bringen, unterst├╝tzen Gelenkbusse des PaderSprinter bereits seit M├Ąrz 2022 die Paderborner Partnerstadt. Vor einigen Wochen wurden die Busse wegen anstehender Wartungen ausgetauscht. Dazu machten sich erneut Fahrer des Paderborner Nahverkehrsunternehmen auf den Weg und wechselten die Fahrzeuge mit Kollegen und Kolleginnen aus Polen auf halber Strecke aus.

Zwei Fahrzeuge bleiben in Polen

Damit sind wieder zwei Fahrzeuge des PaderSprinters in Przemysl im Einsatz und werden dort nicht nur bis auf Weiteres, sondern jetzt dauerhaft bleiben.

Die beiden Busse erg├Ąnzen die Busflotte vor Ort um zwei Fahrzeuge, deren Gr├Â├če und Ausstattung eine wesentliche Verbesserung darstellen. Ganz praktisch vereinfachen beispielsweise die Niederflurbusse den Einstieg mit Kinderwagen und Rollstuhl. Oliver Eikenberg, Gesch├Ąftsf├╝hrer beim PaderSprinter, erkl├Ąrt:

„Besonderer Dank gilt unseren Fahrern, die die langen ├ťberf├╝hrungsfahrten der Busse ├╝bernommen haben. Wir sind froh, dass wir den Kolleginnen und Kollegen in Przemysl helfen k├Ânnen und bedanken uns f├╝r die freundschaftliche und reibungslose Zusammenarbeit mit allen Beteiligten hier und in Polen.“

Spenden unterst├╝tzen die Anschaffung

Als Spende aus Paderborn an die polnischen Kollegen und Kolleginnen werden die ├ťbernahmekosten f├╝r die Busse dabei auf ein Fahrzeug reduziert. Weitere Unterst├╝tzung erh├Ąlt die Stadt Przemysl zudem vom Leo-Club Bad Driburg. Die Jugendorganisation des Lions-Club hat mit gro├čz├╝giger Unterst├╝tzung zahlreicher Privatpersonen und Unternehmen im Rahmen eines Spendenlaufes 3.944,33 EUR einwerben k├Ânnen und rundet den Betrag gro├čz├╝gig auf 4.000 Euro auf, die der Stadt Przemysl zum Kauf des Busses zur Verf├╝gung gestellt werden.

Auch B├╝rgermeister Michael Dreier zeigte sich dankbar, Paderborns Partnerstadt weiterhin unterst├╝tzen zu k├Ânnen.

„Es freut mich ganz besonders, dass die Busse nun dauerhaft in Przemysl im Einsatz sind“,

so Dreier. Er bedankte sich auch im Namen des B├╝rgermeisters von Przemysl, Wojciech Bakun, beim Leo-Club f├╝r das tolle und vorbildliche Engagement.