Beiträge

Baustellenfahrplan für Wewer endet ab 04.07.2020


Wegen Verschleißerscheinungen durch ein erhöhtes Verkehrsaufkommen wurde der „Alte Hellweg“ seit Mai 2018 umfangreich saniert. Die damit verbundenen Umleitungen hatten auch Auswirkungen auf den Linienplan des PaderSprinter. Nun sind die Bauarbeiten weitestgehend abgeschlossen und unsere Linien 2, 24, 28 sowie die E-Wagen nehmen ab Samstag, 04.07.2020 wieder ihre alte Linienführung auf. Alle wichtigen Informationen dazu finden Sie hier im Überblick.

Neuer Abfahrtsort für die Nachtbusse


Zum 29.05.19 (Nacht vor Christi Himmelfahrt) ändern wir die Abfahrten unserer Nachtbusse: Die Linien N1, N2, N3, N4, N7 und N8 starten dann immer ab der Haltestelle „Westerntor“ in Richtung Neuhäuser Tor und bedienen die Stadtteile Marienloh, Benhausen, Neuenbeken, Auf der Lieth, Kaukenberg, Dahl, Elsen, Sande, Schloß Neuhaus und Sennelager. Die beiden Nachtbuslinien N5 und N6 fahren hingegen unverändert ab der Haltestelle „Westerntor“ in Richtung Hauptbahnhof und bedienen die Stadteile Wewer, Elsen und Gesseln.

 

Auch das Angebot des NachtExpress wird in der Nacht vom 29. auf den 30.05.19 umgestellt. Alle Informationen dazu finden Sie hier.

 

20 Jahre Nachtbus – PaderSprinter feiert beim HonkyTonk


 

Ein Grund zum Feiern: Seit 20 Jahren verkehren die Linienbusse des PaderSprinters in den Nächten am Wochenende und vor Feiertagen. Sie bringen Nachtschwärmer in die Paderborner Innenstadt und wieder zurück. Mit kleinen Aktionen wird der PaderSprinter am Samstag, 5. November, auf das Jubiläum aufmerksam machen. Während des Honky Tonk-Festivals werden in den Paderborner Gaststätten Give-aways verteilt. Fahrgäste der Nachtbuslinien dürfen sich darüber hinaus auf kleine Überraschungen in den Bussen und am Westerntor, dem Abfahrtsort der acht Nachtlinien freuen. Die Busse starten ihre Touren zwischen 0.30 Uhr und 3.30 Uhr je nach Linie. Es lohnt sich ein paar Minuten früher am Bus zu sein.

Unter dem Motto: „Sie feiern und wir bringen Sie sicher nach Hause“ sind im November 1996 die ersten Nachtbusse aus der Zentralstation gestartet. Seitdem hat der PaderSprinter mit den Nachtbussen mehr als 1,2 Mio. Fahrgäste sicher nach Hause gebracht. „Wir haben damals nicht gedacht, dass sich das Nachtbuskonzept so schnell etabliert. Innerhalb kürzester Zeit war das spezielle Angebot für unsere nächtlichen Fahrgäste nicht mehr wegzudenken“, so Peter Bronnenberg, Leiter des öffentlichen Personennahverkehrs in Paderborn. Aus den ursprünglich sechs Nachtbuslinien sind mittlerweile acht Linien geworden. Rund 1000 Gäste nutzen durchschnittlich an jedem Wochenende die Möglichkeit, zwischen den Ortsteilen hin und her zu fahren oder in die Kernstadt Paderborn zu kommen.