Beiträge

Auch nach den Osterferien: PaderSprinter sichert mit Normalfahrplan weiterhin die Mobilität in Paderborn


Um die Mobilität in Paderborn auch weiterhin im Rahmen der bestehenden Corona-Schutzmaßnahmen zu ermöglichen, führen wir unseren Stadtbusverkehr wie gewohnt durch und fahren nach dem regulären Fahrplan.

”Für uns hat die Gesundheit der Fahrgäste und unseres Personals immer oberste Priorität. Gleichzeitig ist es unsere Aufgabe, als Teil der Daseinsvorsorge, den öffentlichen Nahverkehr und damit die Mobilität im Stadtgebiet bestmöglich sicherzustellen. Daher gilt nach wie vor: Bitte bleiben Sie gesund und, wann immer es geht, auch Zuhause. Wer los muss, bleibt mit uns mobil”,

erklärt Peter Bronnenberg, Geschäftsführer PaderSprinter.

Distanzunterricht in NRW hat keine Auswirkungen auf den Fahrplan

Auch wenn in NRW ab Montag, 12.04.2021 die Schulen nahezu vollständig in den Distanzunterricht gehen, gilt beim PaderSprinter weiterhin der reguläre Fahrplan. Dieser wird nach Bedarf durch die sogenannten E-Wagen verstärkt, um allen Fahrgästen und Schülerinnen und Schülern ein bestmögliches Platzangebot ermöglichen zu können. Lediglich die Zusatzbusse vom Land NRW werden vorerst nicht mehr im Paderborner Liniennetz unterwegs sein.

”Als Verkehrsbetrieb haben wir allerdings täglich ein Augenmerk darauf, wie sich die Fahrgastzahlen in unseren Bussen entwickeln und bessern, wenn nötig und die Ressourcen es zulassen, z. B. mit Verstärkerfahrten nach”,

sagt Peter Bronnenberg.

Die genauen Abfahrtszeiten unserer Linienbusse finden Fahrgäste wie gewohnt in der Fahrplanauskunft über unsere kostenlose Fahrplan-App und auf unserer Homepage. Bei Fragen zum Fahrplan- und Ticketangebot können sich Fahrgäste zusätzlich telefonisch unter 05251 6997-222 an unser Kundencenter am Kamp wenden.

PaderSprinter erweitert zum 11. Oktober sein Liniennetz und Fahrplanangebot


Ab dem 11. Oktober gilt beim PaderSprinter ein neuer Busfahrplan mit einem erweiterten Liniennetz und verbessertem Fahrtenangebot. So erreichen Fahrgäste mit unseren Bussen erstmals auch das Gelände des Paderborner Technologieparks, welches dann von der Linie 7 mitbedient wird. Dies bringt eine deutliche Verbesserung für die dort ansässigen Unternehmen und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit sich. Außerdem wird der Taktverkehr weiter in die Abendstunden ausgedehnt, um den individualisierten Arbeitszeiten und Freizeitgewohnheiten gerecht zu werden.

Wie sich diese Neuerungen auf unsere unterschiedlichen Linien auswirken, hier im Überblick:

Erweiterung der Linie 7 zum Technologiepark

Ab dem 11. Oktober wird die Linie 7 über die bisherige Endhaltestelle „Kilianplatz“ hinaus über die Haltestelle „Gertrudenstraße“ bis zum Technologiepark erweitert. Damit erreicht die Linie 7 dann auch die Haltestelle „Südring“. Die umliegenden Einkaufsmöglichkeiten werden somit für die Bewohnerinnen und Bewohner der Südstadt besser erreichbar. Lediglich am späten Abend sowie an Sonntagen, wenn im Bereich des Technologieparks keine Nachfrage zu erwarten ist, bleibt die Linie 7 weiterhin auf ihrem bisherigen Fahrweg mit der Endhaltestelle „Kilianplatz“. Diese Haltestelle bekommt für die erweiterten Fahrten vom und zum Technologiepark zwei neue Zustiegsmöglichkeiten im Verlauf der Kilianstraße.

Flexibler unterwegs in den Abendstunden

Ebenfalls ab dem 11. Oktober erreichen wir mit unseren Linien 1, 2, 4, 8, 9 und 11 alle Paderborner Stadtteile von montags bis samstags bis gegen Mitternacht in einem 30-Minuten-Takt (bisher stündlich). Besonders für den abendlichen Freizeitverkehr ergeben sich so viele neue Fahrmöglichkeiten. Die Linien 6 und 68 haben sich bereits im bisherigen Fahrplan zu einem annähernden 30-Minuten-Takt zwischen Kernstadt und Sande ergänzt, daher bekommt die Linie 68 lediglich auf dem Abschnitt Hauptbahnhof – Bahneinschnitt zusätzliche Fahrten.

Ergänzend zu den genannten Veränderungen wird mit dem Fahrplanwechsel bei einigen Linien auch das Angebot um einzelne Fahrten erweitert. Zudem werden bei den meisten Linien kleinere Fahrzeitenanpassungen im Minutenbereich vorgenommen, mit dem Ziel, die Pünktlichkeit des Stadtbusverkehrs in Paderborn weiter zu stabilisieren.

Eine ausführliche Beschreibung aller Fahrplanänderungen findet sich im Vorwort unseres neuen Fahrplanhefts, das wie immer kostenlos im Kundencenter am Kamp, in unseren Verkaufsstellen oder beim Fahrpersonal erhältlich ist. Eine Übersicht mit den wichtigsten Neuerungen pro Linie sowie alle Linienfahrpläne zum Download gibt es auch online unter www.padersprinter.de/fahrplanwechsel. Außerdem finden Fahrgäste die ab dem 11.10.2020 geltenden Abfahrtszeiten demnächst auch in unserer elektronischen Fahrplanauskunft auf der Homepage oder über unsere kostenlose Fahrplan-App.

Sollte es zu Corona-bedingten Änderungen beim Fahrplan kommen, informieren wir unsere Fahrgäste auf der Sonderseite www.padersprinter.de/coronavirus darüber sowie auch auf allen weiteren Kanälen, die dafür zur Verfügung stehen (z. B. Social-Media-Kanäle oder Fahrplan-App). Bis auf Weiteres gilt, dass die Nachtbusse noch nicht wieder im Stadtgebiet Paderborn verkehren.

Baustellenfahrplan für Wewer endet ab 04.07.2020


Wegen Verschleißerscheinungen durch ein erhöhtes Verkehrsaufkommen wurde der „Alte Hellweg“ seit Mai 2018 umfangreich saniert. Die damit verbundenen Umleitungen hatten auch Auswirkungen auf den Linienplan des PaderSprinter. Nun sind die Bauarbeiten weitestgehend abgeschlossen und unsere Linien 2, 24, 28 sowie die E-Wagen nehmen ab Samstag, 04.07.2020 wieder ihre alte Linienführung auf. Alle wichtigen Informationen dazu finden Sie hier im Überblick.

Fahrplanänderung Linie 47 zum 08.01.2018


Nach den Weihnachtsferien ändert sich ab 8. Januar die Abfahrtszeit einer morgendlichen Fahrt von Dahl in Richtung Gierstor/Hauptbahnhof. Der Linienbus der Linie 47 startet an den Schultagen dann bereits um 7.07 Uhr ab Dahl Pastorskamp (bisher: 7.14 Uhr). Die Abfahrtszeiten werden angepasst, damit die Fahrgäste pünktlich zum Schulbeginn die Schulen und ggf. mögliche Anschlussbusse erreichen.

 

Den neuen Fahrplan der Linie 47 finden Sie hier unter „Fahrplanänderungen„:  https://www.padersprinter.de/fahrplaene

 

Neue Linie 52 beim PaderSprinter: Von Marienloh aus direkt in die Südstadt


Zum Schuljahresbeginn am 30.08. führt der PaderSprinter eine neue Linie ein. Die Linie 52 fährt morgens aus Marienloh und der Stadtheide passend zum morgendlichen Unterrichtsbeginn direkt zur Friedrich-Spee-Gesamtschule, zur Realschule in der Südstadt und bedient dabei auch die Universität. Nachmittags dient die Linie 52 hauptsächlich den Schülerinnen und Schülern der Gesamtschule sowie Studierenden zur Rückfahrt Richtung Marienloh. Den Fahrplan und weitere Informationen erhalten Sie hier auf unserer Webseite, im Fahrgast-Infolokal in der Zentralstation (T 0 52 51/69 97-2 22) sowie im Kundenbüro an der Barkhauser Straße 6 (T 0 52 51/69 97-0)


Siehe dazu auch