Beiträge

Corona-Notbremse im Kreis Paderborn tritt außer Kraft: Auswirkungen auf die Fahrten des PaderSprinter


Die Corona-Notbremse im Kreis Paderborn tritt am Pfingstsamstag, 22.05.2021 außer Kraft. Es gelten aber weiter die Regelungen der Coronaschutzverordnung des Landes NRW. Dennoch bringt die Aufhebung der Notbremse deutliche Lockerungen mit sich, z. B. für den Einzelhandel oder die Außengastronomie. Auch der PaderSprinter führt seinen Stadtbusverkehr weiterhin wie gewohnt durch und fährt nach dem regulären Fahrplan. Dieser wird nach Bedarf durch die Zusatzbusse vom Land NRW zur Verstärkung des Schülerverkehrs und die sogenannten E-Wagen ergänzt, um so allen Fahrgästen ein bestmögliches Platzangebot zu bieten.

”Als Verkehrsbetrieb haben wir täglich ein Augenmerk darauf, wie sich die Fahrgastzahlen in unseren Bussen entwickeln und bessern, wenn nötig und die Ressourcen es zulassen, z. B. mit Verstärkerfahrten nach”,

sagt Peter Bronnenberg, Geschäftsführer PaderSprinter. Auf diese Weise möchten wir weiterhin bestmöglich Gedränge in unseren Bussen vermeiden.

”Als Teil der Daseinsvorsorge ist es unsere Aufgabe, den öffentlichen Nahverkehr und damit die Mobilität in Paderborn bestmöglich sicherzustellen. Gemeinsam mit uns bleiben Sie also bei allem, was Sie vorhaben, mobil”,

erklärt Peter Bronnenberg weiter.

Die genauen Abfahrtszeiten unserer Linienbusse finden Fahrgäste in der Fahrplanauskunft über unsere kostenlose Fahrplan-App und auf unserer Homepage. Bei Fragen zum Fahrplan- und Ticketangebot können sich Fahrgäste zusätzlich telefonisch unter 05251 6997 222 an unser Kundencenter am Kamp wenden.