Stadt Paderborn in Endrunde des Wettbewerbs „Digitale Stadt“

 

Als einzige Stadt aus Nordrhein-Westfalen hat sich Paderborn für die Endrunde des vom Digitalverband Bitkom und dem Deutschen Städte- und Gemeindebund ausgerufenen Wettbewerbs „Digitale Stadt“ qualifiziert!

Seit Montag, 1. Mai, ist es Paderborns Aufgabe, exakt eine Woche den Facebook-Kanal „Digitale Stadt“ des Digitalverbands Bitkom mit eigenen Posts zu bespielen. „Wir brauchen dafür und wir hoffen auf die Unterstützung unserer Paderbornerinnen und Paderborner“, sagt Bürgermeister Michael Dreier.

Wenn die Stadt ihre Nachrichten rund um ein digitales Paderborn auf der Bitkom-Facebook-Seite (www.facebook.com/DigitaleStadt) postet, ist die Aktivität und Interaktion der Bürgerinnen und Bürger gefragt. „Liken, teilen und kommentieren Sie unsere Beiträge“, fordert Michael Dreier auf.

Ihre Facebook-Beiträge hat die Stadt Paderborn klar strukturiert; an jedem Tag wird ein neues Handlungsfeld des Wettbewerbs behandelt. Nach „Local Open Data Paderborn“ am Montag folgen der Reihe nach die Bereiche „Vernetzte Gesundheit“, „Erlebnisraum Fußgängerzone“, „raum- und zeitunabhängiges Lernen“, „Das digitale Rathaus/Die sichere Stadt“, „Die mobile, grüne Stadt“ sowie „Unser digitales Miteinander in Paderborn“.

Bürgermeister Dreier ist bereits jetzt stolz auf das Geleistete und bedankt sich für den bislang erfahrenen enormen Rückhalt. „Die Unterstützung der Paderbornerinnen und Paderborner, der Unternehmen, Institutionen und Vereine ist großartig“, sagt er. „Nun freue ich mich auf unsere Facebook-Themenwoche, bei der wir erneut unter Beweis stellen können, wie innovativ und digital Paderborn zum jetzigen Zeitpunkt bereits ist.“

Der Bitkom-Facebook-Kanal ist zu finden unter www.facebook.com/DigitaleStadt