Seit Beginn der Corona-Pandemie beobachten wir die Entwicklung des Virus mit Fokus auf den öffentlichen Personennahverkehr sehr aufmerksam. Um das Verkehrsangebot und damit den Alltag in Paderborn bestmöglich aufrechterhalten zu können, sehen wir uns als Teil der Daseinsvorsorge in der weitreichenden Verantwortung, die Entscheidungen der Bundesregierung mitzutragen und so den notwendigen Anweisungen der Experten zu folgen. Die Gesundheit unserer Fahrgäste und unseres Personals hat für uns immer oberste Priorität.

Auf Grundlage eines am 15.04.2020 gefassten Beschlusses der Bundeskanzlerin mit den Landesregierungen erfolgt nach den Schulschließungen Mitte März nun die behutsame und schrittweise Wiederöffnung der Schulen. Ein Thema, das in Paderborn eng mit der Wiederaufnahme des Schulbetriebs zusammenhängt, ist die Schülerbeförderung. Auf dem sonst so gewohnten Schulweg wird es jetzt vielleicht Unklarheiten wegen der Corona-Maßnahmen geben: Wie sollen sich die Schülerinnen und Schüler im Bus verhalten? Was ist mit einer Schutzmaske? Und was können die Schülerinnen und Schüler tun, um Abstand in den Fahrzeugen zu halten?

Auch uns erreichen dazu immer wieder Anfragen, wie bei einem erhöhten Fahrgastaufkommen durch die Schülerinnen und Schüler die geltenden Hygienevorschriften in unseren Bussen weiterhin sichergestellt werden können. Aus diesem Grund haben wir für Sie die aus unserer Sicht wichtigsten Aspekte zu dieser Thematik zusammengefasst. Die aufgeführten Punkte gelten dabei natürlich für all unsere Fahrgäste, sie spielen aber wegen des erhöhten Fahrgastaufkommens durch die Schülerinnen und Schüler in der Schülerbeförderung eine besonders wichtige Rolle.

Antworten auf die häufigsten Fragen haben wir hier für Sie zusammengefasst:

Infoschreiben Eltern-Schülerbeförderung

Klar ist: Die Nutzung unserer Busse ist für alle Fahrgäste, egal ob Schülerinnen und Schüler oder regulärer Busverkehr, auch weiterhin sicher. Dafür sorgen unsere Schutzmaßnahmen, die die Ausbreitung des Virus im öffentlichen Nahverkehr eindämmen und bis auf Weiteres in unseren Fahrzeugen gelten. Klar ist aber auch: Sowohl die Anzahl unserer Busse als auch die Anzahl unseres Fahrpersonals, welches die Fahrzeuge ausschließlich führen darf, ist endlich. Daher ist es zurzeit ganz besonders wichtig, dass wir mit unseren Fahrgästen zusammenarbeiten, damit wir genügend gesunde Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben, um das Verkehrsangebot und damit den Alltag in Paderborn bestmöglich aufrechterhalten zu können. Die Corona-Pandemie stellt für uns alle eine neue und außergewöhnliche Situation dar, wie wir sie noch nie zuvor erlebt haben. Daher bitten wir Sie um Verständnis, dass im Liniennetz in den nächsten Tagen nicht alles so reibungslos sein wird, wie Sie es von uns gewohnt sind.