PaderSprinter setzt auf verbesserte Fahrplanauskunft

 

Der PaderSprinter optimiert stetig auch sein Angebot bei der digitalen Fahrplanauskunft. Wie auf den großen Anzeigen an den Haupthaltestellen können Fahrgäste längst für jede Haltestelle auf die Minute genau sehen, wann ihr Bus tatsächlich ankommt oder abfährt. Die elektronische Fahrplanauskunft (EFA) wird jetzt noch genauer und funktionaler. Grund dafür ist die Umstellung auf ein neues Hintergrundsystem: die Westfalen EFA. Damit einher geht auch eine bessere Datenqualität.

 

Bei einer Verbindungsabfrage über die Homepage oder die App des PaderSprinters wird auf die sogenannte elektronische Fahrplanauskunft (= EFA) zugegriffen. Neben der bekannten Busverbindung mit Echtzeitabfahrten und Informationen zu geplanten Umleitungen, können sich Fahrgäste nun auch auf Wunsch die Zwischenhaltestellen anzeigen lassen. Außerdem ist die gewählte Verbindung jetzt auch optisch besser nachzuvollziehen. Auf der Karte werden nicht nur Haltestellen, sondern auch der gesamte Linienverlauf gekennzeichnet. Ebenso können danke der neuen Funktionen Haltestellen- und Linienverlaufspläne sowie Pendler- oder persönliche Fahrpläne als PDF generiert und gespeichert werden. Genau wie die nächsten Abfahrten ab einer bestimmten Haltestelle.

 

Die Umstellung erfolgt zunächst für die Fahrplanauskunft auf der Homepage, die Veränderung in der App wird dann in Kürze nachgezogen. Bei Fragen oder Anmerkungen bittet der PaderSprinter um Rückmeldung an feedback@padersprinter.de