PaderSprinter auf den dritten Platz beim „Internationalen busplaner Nachhaltigkeitspreis“ gewählt

 

Die Fachzeitschrift „busplaner“, die zu den führenden Fachzeitschriften der Omnibusbranche gehört, hat uns im Rahmen des diesjährigen „Internationalen busplaner Nachhaltigkeitspreises“ mit dem dritten Platz beim Sonderpreis für „Verkehrsunternehmen“ mit nachhaltigem Management ausgezeichnet. Eine wichtige Anerkennung für den umweltbewussten PaderSprinter, der seit über zwei Jahrzehnten auf den Einsatz umweltschonender Technologien bei seiner Busflotte setzt. „Gerade in dieser schwierigen Zeit, in der sich auch der öffentliche Personennahverkehr mit möglichen Dieselfahrverboten konfrontiert sieht, ist die Ehrung eine tolle Wertschätzung unseres nachhaltigen Handelns“, freut sich unser Geschäftsführer Peter Bronnenberg über die Auszeichnung.

 

Bereits im Jahr 2013 haben wir damit begonnen Fahrzeuge zu beschaffen, die der Euro-VI-Norm entsprechen. Zusätzlich haben wir bei unserer bestehenden Busflotte Ende 2017 mit der Nachrüstung von Euro-V auf Euro-VI begonnen, was zu der Zeit bei den meisten Fahrzeugherstellern als ausgeschlossen galt. Die Umrüstung der Busse sorgt dafür, dass der Schadstoffausstoß sogar noch unter der aktuellen Euro-Norm bleibt. Die noch älteren Fahrzeuge innerhalb der Flotte werden nach und nach durch neue, saubere Busse ersetzt. Doch nicht nur bei unseren Dieselbussen achten wir auf Nachhaltigkeit: „Bei uns geht es um aktiven Umweltschutz: So forsten wir zum Beispiel seit 2003 heimische Wälder auf“, erklärt Peter Bronnenberg. Als erstes deutsches Verkehrsunternehmen gleicht der PaderSprinter den jährlichen CO2-Restausstoß seiner Busse durch das Pflanzen von Bäumen aus. „Dafür haben wir unsere CO2-Emissionen hochgerechnet, die jährlich bei rund 5.900 Tonnen liegen. Zum Ausgleich gab es 12 Hektar Wald, wobei der Löwenanteil im Kreis Höxter im Forstbetrieb Corvey liegt und die restlichen kleineren Gebiete in Schleswig-Holstein.“

 

Die Fachzeitschrift „busplaner“ hat zum vierten Mal seit 2013 den „Internationalen busplaner Nachhaltigkeitspreis“ verliehen. Vergeben wurden Preise in insgesamt 17 Kategorien rund um das Busgewerbe. Darüber hinaus gingen drei Sonderpreise an Verkehrsunternehmen, Reiseveranstalter und touristische Destinationen, die allesamt von einer Fachjury aus Branchenexperten vorgeschlagen und ausgezeichnet wurden. Die Sieger wurden im Rahmen einer Festveranstaltung am 18.03.19 am Vorabend der zukunftsweisenden Fachmesse „BUS2BUS“ geehrt.

 

Bildunterschrift: (v. l. n. r.) Martina Weyh (Redaktion busplaner), Andreas Frank (kaufmännischer Leiter PaderSprinter), der den Sonderpreis für den PaderSprinter entgegengenahm und Rainer Langhammer (Geschäftsführer des Huss Verlags). (Foto: Huss Verlag/Baschlakow)