Mit Larissa Tewes hat Paderborn einen weiteren Top-Azubi

 

IHK-Bestenehrung in Bielefeld Mitte April, Landesehrung in Köln Ende November und Anfang Dezember sogar noch nationale Bestenehrung in Berlin: Larissa Tewes von der Kraftverkehrsgesellschaft Paderborn (KVP), einer 100-prozentigen Tochtergesellschaft des PaderSprinter, gehört zu den besten Azubis in ganz Deutschland und repräsentiert als Fachkraft im Fahrbetrieb sowohl ein modernes als auch unverzichtbares Berufsfeld. 213 Jahrgangsbeste, die jetzt in Berlin geehrt wurden, haben sich unter mehr als 300.000 Auszubildenden aus 205 Ausbildungsberufen durchgesetzt, die 2018 ihre Abschlussprüfung vor einer Industrie- und Handelskammer abgelegt haben. Die Festrede hielt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Moderiert wurde die DIHK-Veranstaltung von Barbara Schöneberger.

 

Nicht nur Linienbusse fahren, sondern sie auch richtig einsetzen

 

Während ihrer dreijährigen Ausbildung hat Larissa Tewes nicht nur gelernt, wie man einen Bus fährt, sondern auch, wie man die Zwei- oder Dreichachser wartet oder ”wie kompliziert es ist, einen Dienstplan für den Busbetrieb zu erstellen”, lächelt Larissa Tewes. Zusätzlich erhielt sie Einblicke in die verschiedenen Arbeitsfelder eines modernen Nahverkehrsbetriebs: vom Ticketverkauf über Marketing bis hin zur Bedienung des Leitsystems. „Während meiner Ausbildung konnte ich so die gesamte Firma kennenlernen und wieviel Arbeit und Organisation dahintersteckt, damit der öffentliche Nahverkehr in einer Stadt wie Paderborn möglichst reibungslos funktioniert“, resümiert die 23-jährige Detmolderin, die sich bisher als dritte bundesbeste Frau in ihrem männerdominierten Ausbildungsberuf durchsetzen konnte. „Dabei ist die Vielseitigkeit genau das, was mir an meinem erlernten Beruf so gut gefällt.“

 

Nachhaltige Ausbildungsstrategie beim PaderSprinter

 

Für ihren Ausbilder Edgar Schlüter ist „Larissa eine absolut zuverlässige Mitarbeiterin. Sie ist sehr gewissenhaft, stets pünktlich und immer freundlich. Wenn ich ihr Aufgaben übertrage, kann ich mich darauf verlassen, dass sie mit größter Sorgfalt erledigt werden.“ Auch unser Geschäftsführer Peter Bronnenberg freut sich über Larissa Tewes‘ Erfolg: „Der PaderSprinter ist sehr stolz darauf, dass zum wiederholten Male ein Mitarbeiter seiner 100-prozentigen Tochtergesellschaft, der KVP, den Landes- und Bundessieg nach Paderborn holt.“ Larissa Tewes ist immerhin schon der dritte Bundessieger und der fünfte Landesbeste in ihrem Beruf, der vom PaderSprinter kommt. Zusätzlich sind die Ehrungen für Peter Bronnenberg ein weiterer Beweis für das langjährige Erfolgsrezept des Nahverkehrsbetriebs: „Wir gehören zu den innovativsten Verkehrsunternehmen unserer Branche. Das haben wir von vielen Seiten immer wieder bestätigt bekommen. Auch in der Ausbildung waren wir eins der ersten Verkehrsunternehmen, das die Berufsausbildung zur Fachkraft im Fahrbetrieb angeboten hat.“ Larissa Tewes, die für den Ausgleich vom Job gerne zeichnet, arbeitet seit dem Ende ihrer Ausbildung in der Verkehrsaufsicht/Leitstelle beim PaderSprinter.

 

Bildunterschrift: Kann sich zurecht geehrt fühlen: Larissa Tewes von der KVP mit Eric Schweitzer, DIHK-Präsident, bei der Bundesbestenehrung in Berlin. Fotonachweis: DIHK/Jens Schicke