Seit Ende Oktober 2016 ist Carsharing auch im Hochstift möglich. Was in großen Städten bereits Alltag ist, kann seither auch in Paderborn gelebt werden, denn das Autohaus Ford Kleine bietet in Kooperation mit dem Studierendenwerk Paderborn und der Verbundgesellschaft Paderborn/Höxter (VPH) die Möglichkeit, flexibel ein Auto zu benutzen, ohne es zu besitzen. Die Carsharing-Rabatt-Aktion für Studierende, Abo- und PaderTicket-Kunden ist nun auf unbestimmte Zeit verlängert worden.

Bei dem Konzept „Carsharing“ gibt es feste Standorte, an denen die Fahrzeuge abgeholt und zurückgebracht werden. Dieses stationäre Carsharing hat den Vorteil, dass die Nutzer immer genau wissen, wo die Autos zur Verfügung stehen. Das Autohaus Kleine stellt vier Ford Fiesta und einen Ford Transit Connect (mit sieben Sitzen) zur Verfügung, davon werden zwei Fiesta und der Transit Connect direkt an der Universität beim Studierendenwerk platziert, ein Fiesta steht bei der „mobithek“ an der Bahnhofstrasse neben dem Hauptbahnhof und ein Fahrzeug steht bei der Stadtverwaltung am Abdinghof. Auch für Unternehmen ist das Angebot interessant: So können Fahrzeuge tagsüber an den Firmenstandorten zur Verfügung gestellt werden, um Mobilitätsspitzen abzudecken, die Autos können dann abends von den Mitarbeitern und der Allgemeinheit genutzt werden.

Das großzügige Starterangebot wurde nun bis auf unbestimmte Zeit verlängert: Die einmalige Anmeldegebühr beträgt derzeit nur 19,90 Euro (für Studierende, Abo- und PaderTicket Kunden sogar nur 9,90 Euro). Danach kostet die Registrierung einmalig 49,00 Euro. Die Kosten für den gefahrenen Kilometer liegen bei 0,19 Euro und jede genutzte Stunde wird mit 5,00 Euro abgerechnet, der Nachttarif mit nur 1,50 Euro pro Stunde. Mit der Registrierung können die Nutzer das Ford Carsharing-Angebot auch bundesweit nutzen und so auf derzeit rund 2.000 Fahrzeuge in 300 Städten an ca. 1.700 DB Flinkster- und Ford Carsharing Stationen in Deutschland zurückgreifen.

Für die Nutzer ist die Anwendung ganz einfach. Die Registrierung erfolgt unter www.ford-carsharing.de oder bei Ford Kleine in der Rathenaustraße, beim Studierendenwerk am Mersinweg 2 oder in der mobithek neben dem Hauptbahnhof, wo nach Vorlage des Führerscheins und des Personalausweises die Ford Carsharing Kundenkarte in Empfang genommen werden kann. Mit Hilfe einer App für das Smartphone oder am heimischen PC lässt sich dann die Buchung ganz einfach vornehmen. Mittels der Ford Carsharing Kundenkarte kann das Fahrzeug dann zum gebuchten Zeitpunkt geöffnet und mit dem im handschuhfach befindlichen Schlüssel gestartet werden. Wie bei anderen Carsharing-Konzepten üblich, befindet sich eine Tankkarte im Bordbuch, mit der das Fahrzeug bei Bedarf betankt und sogar gewaschen werden kann. Bei der Übernahme sollte zur eigenen Absicherung kurz überprüft werden, ob es gegebenenfalls Schäden am Auto gibt, die noch nicht dokumentiert wurden. Für die Sauberkeit und für die Instandhaltung der Fahrzeuge sorgt das Autohaus Kleine.

Weitere Infos gibt es in der mobithek (Bahnhofstraße 27, 33102 Paderborn, Telefon: 05251 2930400).