Busschule

Gefahr erkannt, Gefahr gebannt - Täglich sind etwa 7.000 Schüler auf den PaderSprinter Linien unterwegs. Damit dies möglichst gefahren- und unfallfrei geschieht, hat der PaderSprinter das Unterrichtsprojekt „Busschule“ entwickelt. Das Ziel der „Busschule“ ist es, den Grundschülern kompetente Hilfestellung bei der Bewältigung des täglichen Schulweges zu geben, ihre Sicherheit  und eigenverantwortliches Handeln zu fördern.

Verkehrssicheres Verhalten - Das Konzept richtet sich vorwiegend an Kinder der 4. Grundschulklassen der Paderborner Schulen. Durch den Besuch weiterführender Schulen erleben die Viertklässler zum ersten Mal das Busfahren ohne die Begleitung von Bezugspersonen. Obwohl die Fahrt im Bus statistisch gesehen sicherer ist als andere Verkehrsmittel, sollen die Kinder im Rahmen der PaderSprinter „Busschule“ praxisnah auch über mögliche Gefahren und Risiken, die in Zusammenhang mit einer Busfahrt stehen, informiert werden. Weiterhin soll das verkehrssichere Verhalten im Straßenverkehr eingeübt werden.

Theorie und Praxis - Die „Busschule“ gliedert sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil. Im theoretischen Teil soll vor dem Besuch der PaderSprinter „Busschule“ durch die Lehrkräfte eine Vorbereitung der Klassen im Hinblick auf richtige Verhaltensweisen beim Bus fahren bzw. auf dem Weg von und zur Haltestelle erfolgen. Hierzu werden den Lehrern vorab kostenlose Unterrichtsmaterialien zur Verfügung gestellt.

 

 

Die Kinder lernen zum Beispiel:

  • warum sie einen gewissen Abstand von der Bordsteinkante einhalten müssen
  • in welchem Bereich sie der Busfahrer nicht sehen kann, weil sie im „toten Winkel“ stehen.
  • dass es viel schneller und vor allem auch sicherer geht, wenn sich alle Fahrgäste beim Ein- und Aussteigen an Regeln halten
  • wie die Notausstiege funktionieren und der Nothammer zu handhaben ist
  • was die angebrachten Schilder im Bus bedeuten. 

Im praktischen Teil lernen die Kinder u. a. die Fliehkraft beim Bremsen oder beim Kurven fahren kennen. Dann kann das zuvor Erlernte praxisnah veranschaulicht werden.

Die Busschule dauert in der Regel ca. 2 Stunden. Nach erfolgreicher Teilnahme an der Busschule überreicht der PaderSprinter den Schülerinnen und Schülern eine Urkunde. 

Sie haben Interesse an der Busschule? Wir freuen uns auf Ihren Anruf. 

Ihr Ansprechpartner beim PaderSprinter

Anatoli Saslawski
Telefon: 05251/6997-310
E-Mail: smilecard@padersprinter.de

Ihr Ansprechpartner beim PaderSprinter

Edgar Schlüter
Telefon: 05251/6997-205
E-Mail: info@padersprinter.de