„Augen auf und Tasche zu“: Aktionswoche gegen Taschendiebstahl startet

 

Mit einer Aktionswoche vom 07. bis 13.11.18 will die Polizei die Bevölkerung erneut vor Taschendiebstählen schützen und auf die gestiegene Zahl der Taten hinweisen. Während im Jahr 2016 140 und im vergangenen Jahr 90 Taschendiebstähle registriert wurden, waren es bis Oktober dieses Jahres schon rund 170 Fälle im Kreisgebiet. Häufig werden Taschendiebstähle dabei nicht nur im Gedränge der Einkaufsstraßen oder nach einer gezielten Ablenkung begangen. Gerade auch in Geschäften und Supermärkten, wo die Menschen mit dem Einkaufen beschäftigt sind, nutzen Diebe die günstige Gelegenheit. Deshalb sind jetzt landesweit und auch im Kreis Paderborn in vielen Verbrauchermärkten Einkaufswagen mit Werbeflächen versehen, die die Menschen daran erinnern ihre Wertsachen und Taschen niemals aus den Augen zu lassen.

 

Aber nicht nur über die Werbeflächen an Einkaufswagen wird die Kreispolizeibehörde Paderborn vor Taschendiebstahl warnen. Angehörige des Kommissariats „Kriminalprävention und Opferschutz“ werden zusammen mit Beamten der Bundespolizei am Bahnhof und Bezirksdienstbeamten in der Innenstadt „Präventionsstreifen“ gehen. Darüber hinaus werden bei diversen Veranstaltungen Senioren besonders für die Tricks der Diebe sensibilisiert. Begleitend wird in der Aktionswoche auch auf den Bildschirmen in unseren Bussen ein gemeinsam mit Radio Hochstift produziertes Video präsentiert, das den Slogan „Augen auf und Tasche zu“ visualisiert und die Menschen auf ihrem Weg zur Arbeit, zum Einkaufen oder in den Feierabend daran erinnern soll, dass man sich vor Taschendiebstahl mit einfachen Mitteln schützen kann.

 

Siehe dazu auch: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/4107592