Inbetriebnahme des Steig C an der Haltestelle „Westerntor“


Die Bauarbeiten an der neuen Zentralen Omnibus Haltestelle (ZOH) an der Westernmauer schreiten voran: Die Arbeiten im Bereich der alten Haltestelle „Westerntor“ sind nun abgeschlossen, sodass ab Montag, 13.06.2022 zahlreiche Busse des Regionalverkehrs nicht mehr am Steig A3, sondern am neu eröffneten Steig C halten. Diese Änderung betrifft ausschließlich den Regionalverkehr, für die Linien des PaderSprinter ändert sich nichts.

Inbetriebnahme des Steig C für den Regionalverkehr an der Haltestelle Westerntor am 13.06.2022

Was bedeutet das konkret für unsere Fahrgäste?

Da von der zentralen Haltestelle zukünftig besonders viele Busse abfahren werden, verteilen wir dort die Buslinien auf die neuen Bussteige A1, A2 und A3. Hiervon betroffen sind unsere Linien 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 11, 24, 28, 61, 68 und die UNI-Linie. Schilder an der neuen Haltestelle „Westerntor“ weisen auf die verschiedenen Bussteige hin.

Bussteig A1

Folgende Linienbusse starten vom Steig A1:

  • 5 (Fahrtrichtung Ingolstädter Weg)
  • 6 (Fahrtrichtung Springbach Höfe)
  • 8 (Fahrtrichtung Neuenbeken)
  • 28 (Fahrtrichtung Kaukenberg)
  • 61 / 68 (Fahrtrichtung Schöne Aussicht)

Bussteig A2

Am Steig A2 der neuen Haltestelle „Westerntor“ halten folgende Fahrzeuge:

  • 2 (Fahrtrichtung Marienloh)
  • 3 (Fahrtrichtung Lemgoer Straße)
  • 4 / 24 (Fahrtrichtung Dahl)
  • 7 (Fahrtrichtung Friedhof auf dem Dören)

Bussteig A3

Die nachfolgenden Linien fahren vom Steig A3 los:

  • 1 (Fahrtrichtung Sennelager)
  • 9 (Fahrtrichtung Kaukenberg)
  • 11 (Fahrtrichtung Thuner Siedlung)
  • UNI-Linie (Fahrtrichtung MuseumsForum)
Verteilung der Linien an der neuen Haltestelle „Westerntor“ (gültig ab 13.06.2022)

Die richtigen Abfahrtzeiten der Linien finden Sie weiterhin über unsere elektronische Fahrplanauskunft in der Fahrplan-App oder auf unserer Homepage.

Die neuen Bussteige A1, A2 und A3 werden allerdings zunächst nicht in der Fahrplanauskunft enthalten sein. Dort wird erst einmal weiterhin die Haltestelle „Westerntor“ beauskunftet.

Auswirkungen auf den Regionalverkehr

Die fahr-mit-Busse des Regionalverkehrs, die bisher am Bussteig A3 hielten, werden ab dem 13.06.2022 an dem neuen Bussteig C halten. Dabei handelt es sich hauptsächlich um die Regionalbuslinien Richtung Delbrück.

Des Weiteren nutzen dann auch die Nachtexpresse und die Schulbusse des Regionalverkehrs, die den inneren Ring bedienen, diesen Bussteig.

Weitere Details zu den Baumaßnahmen

Die neue Haltestelle erreichen zu Fuß Gehende vom Westerntor kommend über die Westernstraße und die Westernmauer in Richtung Alte Torgasse. Von der neuen ZOH aus gelangen zu Fuß Gehende über diesen Weg auch in Richtung Innenstadt. Darüber hinaus führt der Weg über die Marienstraße und die Königsstraße von der ZOH in Richtung Westernstraße. Die Wegführung ist vor Ort entsprechend ausgeschildert.

Mit Inbetriebnahme des Steig C sind die Arbeiten an der ZOH auf der Seite der Westernmauer abgeschlossen. Einzelne Stellen im Bereich der Baustellenfläche für den Neubau unseres neuen Kundencenters an der Westernmauer 18 sowie im Bereich des Trafo-Containers von Westfalen Weser Netz werden derzeit fertiggestellt. Im Sommer 2022 wird dann der zweite Bauabschnitt der ZOH auf der gegenüberliegenden Seite der Friedrichstraße beginnen.

Die Westernmauer zwischen Marienstraße und Alter Torgasse ist weiterhin nur für Anliegende von der Marienstraße aus befahrbar. Die Ausfahrt erfolgt über die Alte Torgasse. Die Erreichbarkeit der Grundstücke für Anliegende während der Bauzeit ist sichergestellt. Kurzzeitige Ausnahmen sind möglich, in diesem Fall werden Anwohnende vorab informiert. Das Parken in der Westernmauer zwischen Alter Torgasse und Marienstraße ist während der kompletten Bauzeit nicht möglich. Die Tiefgarage ist ebenso wie die Marienstraße nur aus Fahrtrichtung Westerntor kommend erreichbar. Ab voraussichtlich Sommer 2022 soll auch wieder ein Linksabbiegen von der Friedrichstraße in die Alte Torgasse möglich sein. Im Bereich der Friedrichstraße entfallen weiterhin zwei Fahrspuren, sodass auf der Friedrichstraße für jede Fahrtrichtung nur noch eine Spur verbleibt.

Für den Fuß- und Radverkehr ist die Westernmauer komplett gesperrt. Zu Fuß Gehende können vom Westerntor oder vom Neuhäuser Tor kommend auf den gegenüberliegenden Gehweg an der Friedrichstraße ausweichen. Die Querung für zu Fuß Gehende über die Friedrichstraße auf Höhe der Marienstraße ist auf Höhe Heckergasse verlegt, somit sind signalgesicherte Querungsmöglichkeiten für zu Fuß Gehende nur noch am Westerntor und an der Heckergasse möglich. Radfahrende werden über die Heckergasse, Fürstenbergstraße und den Herz-Jesu-Kirchplatz geführt. Alle Umleitungen sind vor Ort beschildert.

Herausgeber der Pressemitteilung: Stadt Paderborn, Amt für Öffentlichkeitsarbeit und Stadtmarketing, Am Abdinghof 11, 33098 Paderborn, http://www.paderborn.de